Leichter Kartoffelsalat, prima zum Grillen im Sommer!

Sommerkartoffelsalat
Rezept drucken
5 von 2 Bewertungen

Sommerkartoffelsalat

Ein leichter Kartoffelsalat mit frischer Gurke und herzhaftem Schinken. Macht satt und schmeckt klasse.
Vorbereitungszeit30 Min.
Arbeitszeit1 Std. 30 Min.
Gericht: Beilage
Land & Region: Einfach
Keyword: beilage, Kartoffelsalat, Mayonäise
Portionen: 12 Portionen
Kalorien: 175kcal

Zutaten

  • 2000 Gramm Kartoffeln vorwiegend festkochend
  • 1 Schlangengurke
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 200 Gramm gekochter Schinken
  • 3 Päckchen Salatkrönung Dill-Kräuter von Knorr
  • 100 ml kaltes Wasser
  • 3 EL Joghurt-Salat-Creme von Thomy

Anleitungen

  • Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser circa 25 Minuten kochen, beiseite stellen und vollständig auskühlen lassen. Ich habe in diesem Rezept vorwiegend festkochende Kartoffeln verwendet. Die Frühlingszwiebeln putzen und in Ringe schneiden, den gekochten Schinken würfeln und die Salatgurke schälen und würfeln.
    Sommerkartoffelsalat
  • Die Päckchen Salatkrönung mit 100 ml Wasser anrühren und drei gute Esslöffel von der Salatcreme unterrühren. Die abgekühlten Kartoffeln in Scheiben oder Würfel schneiden und mit den Frühlingszwiebeln, dem gekochten Schinken, den Gurkenwürfeln und dem Dressing vermengen und alles gut ziehen lassen. Jetzt müsst ihr nur noch genießen.
    Sommerkartoffelsalat
  • Danke an meine Freundin Edeltraud, die mir das Rezept gegeben hat, nachdem wir auf einer Party alle in Kartoffelsalat geschwelgt haben.

Nährwerte pro Portion:

175 kcal   30 g KH   2 g Fett   7g Protein

Das Rezept bei FDDB

Dieses Rezept nimmt an der Blogparade von https://fittastetic.com teil, bei dem gesunde und leckere Sommersalate vorgestellt werden.

Die Aktion läuft noch bis zum 30.09.2020. Schaut doch einfach rein. 

(Visited 2.366 times, 1 visits today)

4 Antworten auf „Leichter Kartoffelsalat, prima zum Grillen im Sommer!“

  1. 5 stars
    Sehr leckeres Rezept. Hab leider die Joghurtcreme von Thomy nicht bekommen, aber die von Miracel Wip tuts auch. Mir war das ganze nicht würzig genug, aber mit etwas Salz und Pfeffer zusätzlich, war es genau nach meinem Geschmack. Werde ich bestimmt noch öfter machen.

    1. Hallo Annegret,

      toll dass es dir schmeckt. Ich stelle auch immer noch Pfeffer und Salz auf den Tisch, dann kann es sich jeder noch nach Geschmack nachwürzen.

      Liebe Grüße
      Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating