Friss dich dumm Brot 2.0 – mit Sauerteig

Friss dich dumm Brot 2.0

Friss dich dumm Brot 2.0 – mit Sauerteig

Es ist perfekt – nun lass es uns besser machen! Das Friss dich dumm Brot 2.0 in einer verbesserten Form, für Eilige mit gekauftem Sauerteig.
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit3 Stdn.
Arbeitszeit10 Min.
Gericht: Frühstück
Land & Region: Deutschland
Keyword: Brot, Friss dich dumm Brot, leckeres Brot, Sauerteig
Portionen: 21 Scheiben
Kalorien: 125kcal

Equipment

  • Optional: Knetmaschine oder Thermokocher

Zutaten

  • 520 ml lauwarmes Wasser
  • 10 Gramm frische Hefe Trockenhefe geht auch
  • 1 TL Honig Zucker geht auch
  • 2 Päckchen fertiger Sauerteig Ich hatte Sauerteig von Seitenbacher, 75 ml Inhalt (unverlangte, unbezahlte Werbung)
  • 400 Gramm Weizenmehl, Typ 550
  • 100 Gramm Dinkelmehl, Typ 630
  • 200 Gramm Roggenmehl, Typ 1150
  • 50 Gramm Weizenmehl, Typ 1050
  • 3 gestrichene TL Salz

Anleitungen

  • Lauwarmes Wasser in eine Schüssel geben und die Hefe hineinbröckeln. Den Teelöffel Honig hineinrühren und so lange rühren, bis die Hefe sich aufgelöst hat. Du kannst aber dafür auch die z.B. Prep & Cook nehmen, 3 Minuten, 35 Grad Stufe 3.
  • Nun den Sauerteig in das Hefewasser geben.
    Sauerteig hinzufügen für Friss dich dumm Brot
  • Alle Mehle abwiegen und ineinander mischen. Das Salz zu den Mehlen geben und alles zu einem klebrigen Teig verrühren. Ich lasse in der Prep & Cook das Programm P1 laufen, überspringe die Gehzeit, schiebe alles vom Rand noch einmal herunter und lasse das Teilprogramm P1 noch einmal laufen. Der Teig ist sehr klebrig, das ist normal.
    Teig geknetet
  • Den Teig jetzt abgedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen, z.b. in der Peng Schüssel von Tupperware (unbezahlte und unverlangte Werbung) oder in einer Schüssel abgedeckt unter der Bettdecke.
  • Eine Fläche nun gut bemehlen und den Teig aus der Schüssel nehmen.
    Teig nach dem ersten gehen
  • Gehe mit einem Teigschaber unter den Teig und falte ihn etwas zusammen, damit die bemehlte Seite nach oben kommt. So sparst du dir weiteres Mehl oben auf dem Teig.
    Teig bemehlen friss dich dumm Brot
  • Der Teig wird nun gedehnt und gefaltet, damit er mehr Struktur und Volumen bekommt. Drücke den Teig platt und nehme eine Ecke auf.
    Teig falten 1
  • Diese Ecke einmal einschlagen.
    Teig falten 2
  • An der anderen Seite nun eine weitere Ecke aufnehmen und einschlagen.
    Teig falten 3
  • Insgesamt faltest du so im ersten Schritt den Teig 4x und gibst ihn dann wieder in eine Schüssel, wo er weiterhin an einem warmen Ort eine Stunde gehen kann.
    Teig falten 4
  • Nachdem der Teig nochmal gegangen ist, wird er nochmal gefaltet. Du kannst auch hier 4x falten. Das macht ihn schön locker. Nun den Teig zu einem Laib formen und einschneiden.
  • Ich backe mein Brot in einem Bräter mit Antihaftbeschichtung. Es geht aber auch ein Römertopf, ein gusseisener Bräter oder ein anderes Behältnis, das für den Backofen geeignet ist. Unten auf den Boden des Bräters noch etwas Mehl geben und oben auf das Brot auch etwas Mehl geben.
    Friss dich dumm Brot 2.0 im Bräter
  • Nun den Bräter in den kalten, nicht vorgeheizten Backofen stellen, am besten ins untere Drittel. Den Backofen auf 240 Grad Ober/Unterhitze einstellen und das Brot 50 Minuten mit Deckel backen. Zum Schluss den Deckel entfernen und das Brot 10 Minuten ohne Deckel backen.
  • Nun das frische und knusprige Brot aus dem Bräter nehmen und auf einem Rost auskühlen lassen. Danach kannst du es genießen.
    Friss dich dumm Brot 2.0
  • Dies ist natürlich kein echtes Sauerteigbrot mit einem guten Sauerteigansatz. Der gekaufte Sauerteig hat viel weniger Mikroorganismen und dient eigentlich mehr dem guten Geschmack. Aber ich will schon ewig einen Sauerteigansatz machen, bin aber als Vollzeit berufstätige Frau auch immer im Stress und dann brauchte es einfach ein Rezept, das schnell geht, trotzdem bekömmlich ist und einfach gut schmeckt. Aber irgendwann kommt noch das Sauerteigbrot Friss dich dumm 3.0 :).
  • Und du kannst bei diesem Rezept noch weniger Hefe verwenden, zum Beispiel nur 5 Gramm. Dann muss es insgesamt vier Stunden gehen.
    z.B: 1 Stunde Gehzeit, Dehnen und Falten, 1 Stunde Gehzeit, Dehnen und Falten, 1 Stunde Gehzeit, Dehnen und Falten, Formen, im Bräter noch 1 Stunde gehen lassen. Klappt auch gut, wenn ihr viel Zeit habt.
    Meistens ist es bekömmlicher, je weniger Hefe man verwendet.

Cannelloni mit Hackfleischfüllung

Cannelloni mit Hackfleischfüllung

Cannelloni mit Hackfleischfüllung

Ein Sehnsuchtsessen von meinem Italiener, der dies früher oft bei seiner Oma in Italien gegessen hat. Dieses Gericht gibt es selten, weil es tatsächlich sehr gehaltvoll ist und auch viel Arbeit bedeutet. Deswegen ist und bleibt es etwas Besonderes.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit45 Min.
Gericht: Abendessen, Hauptgericht, Mittagessen
Land & Region: Italienisch
Keyword: Cannelloni, Hackfleischsauce, Nudeln
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 904kcal

Equipment

  • Auflaufform, Backofen

Zutaten

Béchamelsauce

  • 50 Gramm Butter
  • 50 Gramm Mehl
  • 500 ml Milch
  • Pfeffer, Salz und Muskatnuss

Weitere Zutaten

  • 1 Packung Cannelloni trocken, ohne Vorkochen
  • 1-2 Kugeln Mozzarella
  • 1/2 Rezept Ragù alla Bolognese ist unten in den Notizen verlinkt
  • 150 Gramm geriebener Gouda
  • 50 Gramm geriebener Parmesan

Anleitungen

  • Als Füllung für die Cannelloni nehme ich immer ein schönes Ragù Bolognese, dass ich schon am Vortag gekocht habe. Dann haben wir am ersten Tag schon ein feines Abendessen und es bleibt genug übrig für Tag zwei. Wenn man viele Esser hat, dann kann man das Rezept vom Ragù auch einfach verdoppeln.
  • Zuerst kochen wir die Béchamelsauce. Dafür die Butter im Topf schmelzen lassen. Achtet darauf, dass die Butter nicht zu braun wird.
    Butter im Topf
  • Wenn nun die Butter leicht aufschäumt, dann unter stetigem Rühren das Mehl einrühren. Das Mehl sollte keine Farbe bekommen.
    Béchamelsauce Mehl einrühren
  • Deswegen nun zügig im Strahl die Milch einlaufen lassen und dabei immer weiter rühren. Die Mischung unter ständigem Rühren ein paar Minuten kochen. Die Sauce mit Pfeffer, Salz und Muskatnuss abschmecken und kurz beiseite stellen.
    Milch einrühren

Cannelloni

  • Ich lege zuerst immer die Cannelloni trocken in der Auflaufform aus, damit ich schon genau weiß, wie viele Cannelloni ich brauchen werde.
    Die Auflaufform wird eingefettet und es werden ein paar Esslöffel Ragù auf den Bogen der Form gegeben. Die Cannelloni selber füllt man am besten mit einem Trichter, der eine Öffnung hat, die groß genug ist oder mit einem Spritzbeutel. Da wir beides nicht zur Hand hatten, hab ich einen Gefrierbeutel mit Ragù gefüllt und dann einfach die Ecke davon abgeschnitten. Das klappt gut. Alle Cannelloni mit dem Ragù füllen und in der Auflaufform auslegen. Man kann auch zwei Lagen machen, wenn man möchte und genügend Zutaten hat. Dieses Rezept ist für eine Lage ausgelegt.
    Cannelloni füllen
  • Den Backofen schon mal auf 200 Grad vorheizen.
    Wenn alle Cannelloni gefüllt sind eventuell übrig gebliebenes Ragù noch in der Form verteilen. Die Cannelloni müssen nicht mit Ragú bedeckt sein, das ist nicht notwendig. Nun den Mozzarella in Stücke zupfen und auf den Cannelloni verteilen. Nun kommt die Béachamelsauce zum Einsatz, die ebenfalls auf den Nudeln verteilt wird.
    Béchamelsauce auf Cannelloni verteilen
  • Nun noch alles mit dem Gouda und dem Parmesan bestreuen und im Backofen circa 45 Minuten backen.
    Die Mengenangaben sind für eine mittlere Auflaufform.
    Cannelloni mit Käse

Notizen

Hier ist der Link zum Ragù alla Bolognese

Ragù alla Bolognese

Ragù alla Bolognese

Ich koche gerne ein schönes Ragù alla Bolognese. Wir genießen es als Sauce zu Tagiatelle, als Basis für Lasagne und auch als Basis für Cannelloni. Diese Sauce dauert, schneller geht es mit dem Schnellkochtopf :).
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit3 Stdn.
Oder im Schnellkochtopf30 Min.
Gericht: Abendessen, Hauptgericht, Mittagessen, Sauce
Land & Region: Italienisch
Keyword: Bolognese, Nudeln mit Sauce, Sauce
Portionen: 1 Topf
Kalorien: 1965kcal

Equipment

  • Ein Schnellkochtopf, wenn es schneller gehen soll

Zutaten

  • 2 Möhren
  • 3 Stangen Staudensellerie
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 500 Gramm Hackfleisch Schwein, Rind oder gemischt
  • 50 Gramm magere Schinkenwürfel
  • 1 TL Rama Culinesse
  • 100 Gramm Tomatenmark
  • 250 ml Rotwein alternativ geht auch Gemüsebrühe
  • 3 Dosen stückige Tomaten je Dose 400g
  • 150 ml Milch Vollmilch wäre gut, ich nehme aber immer 1,5%
  • 3 Lorbeerblätter
  • 1 TL getrocknete, italienische Kräuter Frische wären besser, aber die hab ich oft nicht zur Hand, deswegen nehme ich die Mischung von Ostmann.
  • 2 TL Zucker
  • Pfeffer & Salz

Anleitungen

  • Dies ist ein Rezept für den Schnellkochtopf, da ich es ansonsten nur am Wochenende kochen könnte. Ich selber habe einen Cook4Me, darin geht es geht schnell. Es geht natürlich auch im Topf, aber da muss das Ragù ein paar Stunden köcheln, bis es perfekt ist. Geht aber mit diesem Rezept auch gut :).
  • Die Möhren schälen, die Zwiebeln und den Knoblauch abziehen und alles fein würfeln. Vom Staudensellerie nur 3 Stangen nehmen, waschen, verlesen und ebenfalls fein würfeln.
  • Nun im Cook4Me die Bratfunktion einstellen oder den Kochtopf zum Braten nehmen. Das Hackfleisch in dem TL Rama Culinesse krümelig anbraten und anschließend mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebeln, die Möhren, die Schinkenwürfel und den Sellerie dazugeben und ein paar Minuten mit anschwitzen. Jetzt den Knoblauch und das Tomatenmark unterrühren und das Tomatenmark ganz kurz anrösten.
  • Alles mit dem Rotwein ablöschen, alternativ mit der Brühe. Dabei ist es gut, die Flüssigkeit portionsweise hinzuzugeben und den Alkohol kurz verkochen zu lassen. Dabei nimmt das Gemüse eine schöne Farbe an. Falls Ihr Brühe nehmt, kann diese in einem Rutsch dazu. Nun die Milch dazugeben, die gehackten Dosentomaten und die Gewürze (Lorbeerblätter, Zucker, italienische Kräuter).
  • Im Schnellkochtopf auf der zweiten Stufe oder in der Cook4Me nun 30 Minuten kochen. Falls ihr es auf dem Herd macht, sollte es jetzt 2-3 Stunden auf kleiner Stufe köcheln, damit alles richtig durchziehen kann. Dabei ist es sinnvoll, immer wieder zu kontrollieren, ob noch genügend Flüssigkeit da ist. Es könnte notwendig sein, etwas Gemüsebrühe nachzugießen. Im Schnellkochtopf entfällt dies alles…da kann man in kurzer Zeit sehr lecker essen:).
  • Der Italiener isst z.B. gar keine Spaghetti Bolognese, sondern er isst das Ragù traditionell zu Tagliatelle. Wir haben meistens noch so viel Sauce übrig, dass es dann bei uns am nächsten Tag Cannelloni oder Lasagne gibt. Dafür ist das Ragù die perfekte Grundlage.

Notizen

Ich habe tatsächlich vergessen, ein Foto zu machen…lach. Da ich es aber als Basis für die Cannelloni brauche, geht es jetzt schon online. Das Foto wird nachgereicht..lach. 

Pizzasuppe

Pizzasuppe

Pizzasuppe

Meine Familie liebt würzige Suppe. Und wenn es so kalt ist wie in den letzten Tagen, dann ist eine heiße und würzige Suppe genau das Richtige :).
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Einfach
Keyword: Pizzasuppe, Suppe, viel Gemüse
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 539kcal

Zutaten

  • 500 Gramm Hackfleisch gemischt, Rind oder Schwein
  • 1 TL Rama Culinesse
  • 1 rote Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 1 halbes Bund Frühlingszwiebeln
  • 200 Gramm frische Champignons
  • 1 kleine Dose Mais
  • 425 Gramm stückige Tomaten
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 150 ml Kochsahne 15%
  • 200 Gramm Schmelzkäse leicht
  • Gewürzmischung italienische Kräuter
  • Pfeffer und Salz
  • optional: frischer Basilikum

Anleitungen

  • Die Paprika waschen, entkernen und würfeln. Die Zwiebel und die Frühlingszwiebeln putzen und in Würfel bzw. feine Ringe schneiden. Die Champignons nur abbürsten und in Scheiben schneiden. Den Mais abtropfen lassen.
    Jetzt einen großen Suppentopf nehmen, den Teelöffel Rama Culinesse erhitzen und das Hackfleisch krümelig anbraten. Wenn es gar ist, mit Salz und Pfeffer abschmecken und das komplette Gemüse inkl. Mais hinzufügen, das noch kurz mit braten darf.
    Jetzt mit der Gemüsebrühe, den stückigen Tomaten, der Sahne und dem Schmelzkäse auffüllen und alles ungefähr 15 Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen.
    Wenn das Gemüse weich ist die Suppe mit der Gewürzmischung italienische Kräuter und mit Pfeffer und Salz abschmecken.
    Gut dazu schmeckt noch frisch gezupftes Basilikum.
    Natürlich kann man die Suppe auch kalorienärmer gestalten, wenn man das möchte:
    Hackfleisch kann man gut selber machen, mit einem Fleischwolf ist das ganz einfach. Ich verlinke euch den Artikel dazu. Und bei der Kochsahne gibt es noch magerere Alternativen, z.B. von Rama Cremefine. Anstatt Schmelzkäse könnte man auch Frischkäse nehmen, aber mir schmeckt es mit Schmelzkäse besser.

Ciabatta Bacon Muffins – herzhaft

Ciabatta Bacon Muffins

Ciabatta Bacon Muffins

Ich steh voll auf Bacon…und auf Brot. Einmal probiert, musste ich diese Muffins direkt nachbacken. Eine ganz leckere und unkomplizierte Partybeilage.
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit25 Min.
Gericht: Beilage
Land & Region: Mediterran
Keyword: Bacon, Datteln, Muffins, Partybeilage
Portionen: 12 Muffins
Kalorien: 159kcal

Equipment

  • Muffinform + Muffinförmchen

Zutaten

  • 12 Scheiben Bacon
  • 250 Gramm Ciabatta zum Aufbacken
  • 80 Gramm Butter
  • 1 Ei
  • 2 TL italienische Kräuter oder frische Kräuter wie Thymian und Salbei
  • 1 Knoblauchzehe
  • 10 Datteln getrocknet
  • 12 Muffinförmchen aus Papier

Anleitungen

  • In ein Muffinblech 12 Muffinförmchen aus Papier einlegen, da man diese Muffins ansonsten schlecht aus dem Blech bekommt.
    Die Baconscheiben einmal in der Mitte teilen und über Kreuz in die Förmchen einlegen. Den Backofen schon einmal auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
    Nun das Ciabatta in kleine Stücke zupfen und in eine Schüssel geben. Parallel dazu die 80 Gramm Butter auf dem Herd zerlassen. Den Knoblauch schälen und ganz fein hacken und mit den italienischen Kräutern zum Ciabatta mischen. Die Datteln ebenfalls in kleinere Stücke teilen und hinzufügen.
    Zum Schluss das Ei und die zerlassenen Butter mit in die Schüssel geben und alles gut vermengen. Jetzt noch mit Pfeffer und Salz abschmecken.
    Die Brotmischung in die Muffinsförmchen auf den Speck geben und nun im Ofen 20-25 Minuten backen.
    Herauskommen wunderbar knusprige Ciabatta Muffins mit einer herzhaften und einer leicht süßen Note.
    Vielen Dank an Frau Conrad für dieses wunderbare Rezept, das eine perfekte Beilage für ein Partybuffet ist. Ich habe die Muffins auch schon zwischendurch gemacht als kleine Beilage für eine herzhafte Suppe.