Saltimbocca aus Schwein

Saltimboca aus Schwein fertig serviert

Saltimbocca aus Schwein

Was für ein Sakrileg. Saltimbocca aus Schwein…und das auch noch so lecker. Ich esse kein Rindfleisch, also auch kein Kalb. Und deswegen musste eine Alternative her. Was soll ich sagen, es ist köstlich 🙂 und man kann es auch kalt essen. Es lässt sich also mega vorbereiten und z.B. auf einem Buffet servieren. PS: Das Rezept funktioniert mit Kalb genauso…lach. Dazu nehmt ihr einfach Kalbsschnitzel.
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Italian
Keyword: Fleischgericht, Saltimboca, Schwein, Schweinerücken
Portionen: 4 Personen
Kalorien: 322kcal

Zutaten

  • 8 dünne Scheiben Schweinerücken Lasst euch diese vom Metzger mit der Maschine schneiden, von Hand ist es schwierig so dünne Scheiben zu bekommen.
  • 8 Scheiben Parmaschinken
  • 1 Bund frischer Salbei
  • Pfeffer und Salz
  • Zahnstocher zum Verschließen
  • 2-3 EL Rama Culinesse zum Braten
  • Parmesan zum frisch hobeln
  • 1 Bund Rucola
  • Zitronensaft optional

Anleitungen

  • Die dünn geschnittenen Scheiben des Schweinerückens noch einmal mit einem Fleischklopfer plattieren. Ihr könnt z.B. das Fleisch zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie legen und plattieren, dann wird der Klopfer nicht dreckig.
    Saltimboca plattiert
  • Die Scheiben von beiden Seiten mit Pfeffer und Salz würzen. Seit sparsam mit dem Salz, der Schinken ist auch schon salzig. Nun einlagig den Schinken auf den Scheiben verteilen und dazu jeweils 2-3 Blätter vom frischen Salbei legen.
    Saltimboca aus Schwein, frisch belegt
  • Jetzt den Schweinerücken einfach zuklappen, so dass er doppelt liegt und vorne mit einem Zahnstocher verschließen.
    Saltimboca aus Schwein mit Zahnstocher verschlossen
  • In einer Pfanne die Rama Culinesse erhitzen und die Saltimbocca von beiden Seiten ca. 2-3 Minuten braten, bis diese gut Farbe bekommen haben. Dadurch, dass das Fleisch so dünn ist, ist es schnell gar.
    Saltimboca in der Pfanne
  • Das gebratene Fleisch auf einen Teller geben, den gewaschenen und in mundgerechte Stücke gehackten Rucola darüber geben und alles mit grob geraspeltem Parmesan bestreuen. Wer mag kann noch etwas Zitronensaft darüber geben, das ist aber kein Muss. Es macht das Gericht noch etwas frischer.
    Saltimboca aus Schwein fertig serviert 2
  • Wir essen Saltimbocca oft nur noch mit frischem Brot als Beilage. Es passen aber natürlich auch Rosmarinkartoffeln oder Ofengemüse toll dazu.

Türkische Linsensuppe

Türkische Linsensuppe

Türkische Linsensuppe

Eine tomatige, leckere Linsensuppe mit orientalischen Gewürzen. Ein kleines Baguette dazu und man hat ein tolles Abendessen.
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Gericht: Abendessen, Hauptgericht, Mittagessen
Land & Region: türkisch
Keyword: Linsensuppe, Tomatensuppe
Portionen: 2 Portionen
Kalorien: 419kcal

Zutaten

  • 2 Möhren
  • 5 große Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 TL Rama Culinesse
  • 1 Prise Zucker
  • 120 Gramm rote Linsen
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Schuss Weisswein
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 1 TL Zitronensaft
  • Salz + Pfeffer
  • je 1 Msp: Korinandersaat, Kardamom, Zimt
  • je 1/2 TL Kreuzkümmel und Chiliflocken
  • Creme Fraiche 15% Fett z.B. von Rama Cremefine

Anleitungen

  • Alle Zutaten bereitstellen.
    Zutaten orientalische Linsensuppe
  • Die Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Die Tomaten waschen, vierteln und den Strunkansatz entfernen. Die Zwiebeln und den Knoblauch häuten und beides fein hacken.
    Geschnittene Tomaten und Möhren
  • Den TL Rama Culinesse in einem weiten Topf zerlassen und die Zwiebeln und den Knoblauch glasig anschwitzen.
    geschmorte Zwiebeln
  • Dann die Tomaten, Möhren und Gewürze dazugeben (außer Pfeffer und Salz) und alles gut mischen.
    Möhren und Tomaten anschwitzen
  • Nun noch das Tomatenmark und die Linsen hinzugeben und mit anschwitzen. Mit dem Schuss Weisswein ablöschen und den Alkohol kurz verkochen lassen.
    Linsen anschwitzen
  • Mit Gemüsebrühe auffüllen, aufkochen und dann mit Deckel ca. 20 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.
  • Die Suppe mit einem Stabmixer komplett pürieren, den TL Zitronensaft unterrühren und die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Suppe pürieren
  • Mit einem Stück Baguette servieren. Gut dazu passen auch noch frische, gehackte Minze oder noch ein paar Chiliflocken als Deko. Ganz zum Schluss einen Klecks Creme fraiche in die Suppe geben, das mildert etwas die Schärfe und macht die Suppe "rund".

Frikadellen mit Möhren-Kartoffelstampf

Kartoffelstampf Titelbild

Frikadellen mit Möhren-Kartoffelstampf

Frikadellen mit lockerem Möhren-Kartoffelstampf sind eine gute Gelegenheit, etwas Gemüse zu verstecken 😉 und Frikadellen kann man auch sehr gut am nächsten Tag noch kalt essen.
Zubereitungszeit30 Min.
Arbeitszeit10 Min.
Gericht: Abendessen, Hauptgericht, Mittagessen
Land & Region: Deutschland
Keyword: Frikadellen, Kartoffeln, Möhren
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 528kcal

Zutaten

Frikadellen

  • 500 Gramm Hackfleisch halb/halb
  • 1 Zwiebel
  • 1 Brötchen Es geht frisch oder auch altbacken
  • 1 Ei
  • 1 TL Senf
  • Pfeffer und Salz

Möhren-Kartoffelstampf

  • 6 große Möhren
  • 6 große Kartoffeln
  • 450 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Butter
  • Salz + Selleriesalz

Anleitungen

  • Frikadellen:
    Zuerst das Brötchen einweichen, damit du es später gut unterkneten kannst. Dazu nimmst du eine große Schüssel mit kalten Wasser, legst das Brötchen hinein und drückst etwas die Luft heraus. Dann muss das Brötchen mindestens 5 Minuten einweichen.
  • Nun schälst du die Zwiebeln und schneidest sie in kleine Würfel. Geb die Zwiebeln in eine Schüssel und dann kommt dazu das Hackfleisch, das Ei, der Senf und die Gewürze. Zur Bindung drückst du nun das Brötchen gut aus, damit möglichst wenig Wasser in den Teig kommt und gibst das ausgedrückte Brötchen mit in die Schüssel. Der Teig muss nun gut verknetet werden und zum Schluß kannst du ihn noch einmal mit Pfeffer und Salz abschmecken.
    Frikadellen
  • Jetzt schöne, runde Frikadellen formen. Ich habe zwei Arten der Zubereitung, da ich meistens ein doppeltes Rezept mache.
    Dazu lege ich die Frikadellen in die Heißluftfritteuse, so dass sich diese nicht berühren und gare sie 3×10 Minuten. Dabei werden sie 1x gewendet und zum Schluß lasse ich diese noch 10 Minuten mit Rührarm rundherum braun werden.
  • Den Rest mache ich ganz klassisch in der Pfanne mit etwas Fett. Dabei die Frikadellen von einer Seite braun werden lassen, dann einmal wenden und von der anderen Seite braun werden lassen. Danach die Hitze klein stellen und die Frikadellen gar ziehen lassen. Nicht so oft wenden, dann zerfällt auch nichts und die Frikadellen bleiben innen locker und außen knusprig. Bei mir dauert das ungefähr 20 Minuten, ohne Deckel.
  • Möhren-Kartoffelstampf:
    Die Möhren und die Kartoffeln schälen und in gleichmäßige Stücke schneiden. Einen Kochtopf mit 450 ml Wasser aufsetzen und 2 TL Gemüsebrühe hinzugeben.
    Kartoffeln und Möhren im Topf
  • Das Ganze muss jetzt bei geschlossenem Deckel 20 Minuten kochen, dann den Deckel abnehmen und nochmal 5 Minuten kochen lassen, damit die Flüssigkeit ein wenig verdampft. So gart beides in wenig Wasser, damit alle Vitamine im Wasser erhalten bleiben.
  • Wenn beides weich ist, den Rest der Flüssigkeit im Topf lassen und unter die Möhren und Kartoffeln stampfen. Den Stampf mit Selleriesalz und normalem Salz abschmecken und den Esslöffel Butter unterstampfen. Heiß mit den Frikadellen servieren.
    Kartoffeln werden gestampft

Notizen

Der Frikadellenteig ergibt 8 große Frikadellen, also pro Portion zwei Stück. 

Cacik Joghurtdip

Cacik Titelbild

Cacik Joghurtdip

Dies ist ein türkisches Tsaziki, sehr lecker zu den Sigara Böregi. Wir essen das aber auch sehr gerne beim Grillen zum Baguette.
Zubereitungszeit10 Min.
Arbeitszeit10 Min.
Gericht: Beilage
Land & Region: türkisch
Keyword: Cacik, Dip
Portionen: 1 Portion
Kalorien: 961kcal

Zutaten

  • 500 Gramm Türkischer Joghurt mit 10% Fett Griechischer Joghurt geht auch 🙂
  • 1 Gurke
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1/2 Bund frischer Dill
  • 2 EL Olivenöl
  • Zucker, Salz, Cayennepfeffer

Anleitungen

  • Der griechische oder türkischer Joghurt hat 10% Fett. Du kannst es auch fettärmer machen, aber dann schmeckt es nicht so lecker. Das Fett ist der Geschmacksträger, gönn es dir. Mit der Menge an Knoblauch kannst du experimentieren, so wie es dir besonders gut schmeckt.
    Cacik Zutaten
  • Die Gurke längs halbieren und mit einen Teelöffel die Kerne herauskratzen. Sonst hätte die Gurke zu viel Wasser. Nun mit einer Reibe grob oder fein reiben, wie du es magst. Ich lasse die Schale als Fingerschutz dran und reibe es aus der Schale. Diese wirfst du anschließend einfach weg. Die gehobelte Gurke gut ausdrücken.
    Cacik Gurke reiben
  • Schäle den Knoblauch und reibe auch diesen, diesmal mit der feinen Reibe. Alternativ kannst du ihn auch durch die Knoblauchpresse drücken.
    Cacik Knoblauch reiben
  • Den Dill fein hacken.
    Cacik Dill hacken
  • Nun alles mit dem Joghurt vermischen und mit Salz, einem Esslöffel Olivenöl, einer Prise Zucker und etwas Cayennepfeffer abschmecken.
    Cacik verrühren
  • Das fertige Cacik mit dem zweiten Esslöffel Olivenöl betreufeln und mit ein wenig Cayennepfeffer dekorieren.

Sigara Böregi mit Schafskäsefüllung

Sigara Böregi

Sigara Böregi

Eine tolle Kleinigkeit für ein Buffet oder als Beilage zum Grillen. Türkische Schafskäseröllchen sind ganz einfach und schnell zu machen und bei uns der Hit.
Vorbereitungszeit12 Min.
Zubereitungszeit5 Min.
Gericht: Kleinigkeit
Land & Region: türkisch
Keyword: Grillen, schafskäse, Türkisch
Portionen: 12 Stück
Kalorien: 115kcal

Zutaten

  • 1 Packung Yufka-Blätter Gibt es im türkischen Lebensmittelhandel
  • 200 Gramm Schafskäse Echter Käse aus Schaf- oder Ziegenmilch schmeckt besser als Hirtenkäse aus Kuhmilch und es sollte unbedingt die Vollfettvariante sein.
  • 1 halbes Bund glattblättrige Petersilie
  • 1 Eiweiß
  • 1 EL Milch
  • Fett zum Ausbacken

Nur wenn man die Röllchen im Backofen backen möchte:

  • 1 Eigelb

Anleitungen

  • Alle Zutaten bereitstellen und das Eiweiß mit dem Esslöffel Milch verquirlen.
    Zutaten Sigara Böregi
  • Nun den Schafskäse zerbröckeln und die Petersilie fein hacken und beides in einer Schüssel miteinander vermischen.
    Schafskäse und Petersilie
  • Jetzt ein Yufkablatt nehmen und dünn mit der Eiweiß-Milch-Mischung bestreichen.
    Yufka Blatt befeuchten
  • Ein wenig von der Füllung an der langen Seite auf das Yufkablatt geben und an den Seiten einklappen. Nimm nicht zu viel Füllung, da die Röllchen ansonsten beim Frittieren aufplatzen können.
    Sigara Böregi falten 2
  • Die Röllchen möglichst eng aufrollen.
    Sigara Böregi rollen
  • Wenn alle Röllchen gerollt sind, neutrales Öl in einer Pfanne erhitzen und die Röllchen darin von beiden Seiten frittieren. Achtung, das geht recht schnell. Lass sie nicht zu braun werden. Natürlich kannst du auch in einer normalen Fritteuse frittieren.
    Noch warm und knusprig schmeckt es am besten.
    Sigara Böregi ausbacken 2

Falls du die Röllchen im Backofen zubereiten möchtest:

  • Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Die restliche Eiweiß-Milch Mischung mit dem Eigelb verrühren und die Röllchen damit bestreichen. Auf Backpapier circa 20 Minuten im Ofen backen. Das funktioniert, jedoch schmeckt mir persönlich die frittierte Variante besser.