Frikadellen mit Möhren-Kartoffelstampf

Kartoffelstampf Titelbild

Frikadellen mit Möhren-Kartoffelstampf

Frikadellen mit lockerem Möhren-Kartoffelstampf sind eine gute Gelegenheit, etwas Gemüse zu verstecken 😉 und Frikadellen kann man auch sehr gut am nächsten Tag noch kalt essen.
Zubereitungszeit30 Min.
Arbeitszeit10 Min.
Gericht: Abendessen, Hauptgericht, Mittagessen
Land & Region: Deutschland
Keyword: Frikadellen, Kartoffeln, Möhren
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 528kcal

Zutaten

Frikadellen

  • 500 Gramm Hackfleisch halb/halb
  • 1 Zwiebel
  • 1 Brötchen Es geht frisch oder auch altbacken
  • 1 Ei
  • 1 TL Senf
  • Pfeffer und Salz

Möhren-Kartoffelstampf

  • 6 große Möhren
  • 6 große Kartoffeln
  • 450 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Butter
  • Salz + Selleriesalz

Anleitungen

  • Frikadellen:
    Zuerst das Brötchen einweichen, damit du es später gut unterkneten kannst. Dazu nimmst du eine große Schüssel mit kalten Wasser, legst das Brötchen hinein und drückst etwas die Luft heraus. Dann muss das Brötchen mindestens 5 Minuten einweichen.
  • Nun schälst du die Zwiebeln und schneidest sie in kleine Würfel. Geb die Zwiebeln in eine Schüssel und dann kommt dazu das Hackfleisch, das Ei, der Senf und die Gewürze. Zur Bindung drückst du nun das Brötchen gut aus, damit möglichst wenig Wasser in den Teig kommt und gibst das ausgedrückte Brötchen mit in die Schüssel. Der Teig muss nun gut verknetet werden und zum Schluß kannst du ihn noch einmal mit Pfeffer und Salz abschmecken.
    Frikadellen
  • Jetzt schöne, runde Frikadellen formen. Ich habe zwei Arten der Zubereitung, da ich meistens ein doppeltes Rezept mache.
    Dazu lege ich die Frikadellen in die Heißluftfritteuse, so dass sich diese nicht berühren und gare sie 3×10 Minuten. Dabei werden sie 1x gewendet und zum Schluß lasse ich diese noch 10 Minuten mit Rührarm rundherum braun werden.
  • Den Rest mache ich ganz klassisch in der Pfanne mit etwas Fett. Dabei die Frikadellen von einer Seite braun werden lassen, dann einmal wenden und von der anderen Seite braun werden lassen. Danach die Hitze klein stellen und die Frikadellen gar ziehen lassen. Nicht so oft wenden, dann zerfällt auch nichts und die Frikadellen bleiben innen locker und außen knusprig. Bei mir dauert das ungefähr 20 Minuten, ohne Deckel.
  • Möhren-Kartoffelstampf:
    Die Möhren und die Kartoffeln schälen und in gleichmäßige Stücke schneiden. Einen Kochtopf mit 450 ml Wasser aufsetzen und 2 TL Gemüsebrühe hinzugeben.
    Kartoffeln und Möhren im Topf
  • Das Ganze muss jetzt bei geschlossenem Deckel 20 Minuten kochen, dann den Deckel abnehmen und nochmal 5 Minuten kochen lassen, damit die Flüssigkeit ein wenig verdampft. So gart beides in wenig Wasser, damit alle Vitamine im Wasser erhalten bleiben.
  • Wenn beides weich ist, den Rest der Flüssigkeit im Topf lassen und unter die Möhren und Kartoffeln stampfen. Den Stampf mit Selleriesalz und normalem Salz abschmecken und den Esslöffel Butter unterstampfen. Heiß mit den Frikadellen servieren.
    Kartoffeln werden gestampft

Notizen

Der Frikadellenteig ergibt 8 große Frikadellen, also pro Portion zwei Stück. 

Russischer Hackfleischtopf 334 kcal pro Portion

Russischer Hackfleischtopf

Russischer Hackfleischtopf

Wenn man mal richtig viiiiieeeel Hunger hat, dann ist der russische Hackfleischtopf genau das richtige. Ich überlege immer noch was das russische daran ist..lach. Das Rezept hieß so und in der Familie weiß dann jeder, was es zu essen gibt. Ein einfaches, aber tolles und sättigendes Gericht.
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Arbeitszeit40 Min.
Gericht: Abendessen, Main Dish
Land & Region: Einfach
Keyword: Fleischtopf, Gemüsetopf, Russischer Hackfleischtopf
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 334kcal

Zutaten

  • 500 Gramm Kartoffeln vorwiegend festkochen oder mehligkochend
  • 1 Zwiebel mittelgroß
  • 500 Gramm mageres Hackfleisch
  • 1 TL Rama Culinesse
  • 1 Stange Lauch eine große Stange
  • 2 rote Paprika ich hatte eine gelbe und eine rote Spitzpaprika
  • 500 Gramm passierte Tomaten
  • Pfeffer, Salz, Paprikapulver, edelsüß und Chiliflocken

Anleitungen

  • Die Kartoffeln schälen, in gleichmäßige, mundgerechte Stücke schneiden und separat in einem extra Topf in Salzwasser circa. 20 Minuten garen.
    In einer großen und hohen Pfanne den TL Rama Culinesse erhitzen, die Zwiebeln andünsten und dann das Hackfleisch darin anbraten. Mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver abschmecken.
    Den Lauch und die Paprika putzen und in Ringe bzw. Stücke schneiden. Beides in die Pfanne zum Hackfleisch geben und mit braten. Mit den passierten Tomaten ablöschen und bei kleiner Hitze circa. 15 Minuten offen schmoren lassen.
    Nochmal abschmecken. Ich verleihe der ganzen Pfanne gerne noch mit Chiliflocken etwas Pep. Die gekochten Kartoffeln unterheben und servieren.

Notizen

Nährwerte pro Portion
334 kcal   7g Fett   31g KH   32g Protein
Das Rezept bei FDDB

Leichter Kartoffelsalat, prima zum Grillen im Sommer!

Sommerkartoffelsalat

Sommerkartoffelsalat
Rezept drucken
5 von 2 Bewertungen

Sommerkartoffelsalat

Ein leichter Kartoffelsalat mit frischer Gurke und herzhaftem Schinken. Macht satt und schmeckt klasse.
Vorbereitungszeit30 Min.
Arbeitszeit1 Std. 30 Min.
Gericht: Beilage
Land & Region: Einfach
Keyword: beilage, Kartoffelsalat, Mayonäise
Portionen: 12 Portionen
Kalorien: 175kcal

Zutaten

  • 2000 Gramm Kartoffeln vorwiegend festkochend
  • 1 Schlangengurke
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 200 Gramm gekochter Schinken
  • 3 Päckchen Salatkrönung Dill-Kräuter von Knorr
  • 100 ml kaltes Wasser
  • 3 EL Joghurt-Salat-Creme von Thomy

Anleitungen

  • Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser circa 25 Minuten kochen, beiseite stellen und vollständig auskühlen lassen. Ich habe in diesem Rezept vorwiegend festkochende Kartoffeln verwendet. Die Frühlingszwiebeln putzen und in Ringe schneiden, den gekochten Schinken würfeln und die Salatgurke schälen und würfeln.
    Sommerkartoffelsalat
  • Die Päckchen Salatkrönung mit 100 ml Wasser anrühren und drei gute Esslöffel von der Salatcreme unterrühren. Die abgekühlten Kartoffeln in Scheiben oder Würfel schneiden und mit den Frühlingszwiebeln, dem gekochten Schinken, den Gurkenwürfeln und dem Dressing vermengen und alles gut ziehen lassen. Jetzt müsst ihr nur noch genießen.
    Sommerkartoffelsalat
  • Danke an meine Freundin Edeltraud, die mir das Rezept gegeben hat, nachdem wir auf einer Party alle in Kartoffelsalat geschwelgt haben.

Nährwerte pro Portion:

175 kcal   30 g KH   2 g Fett   7g Protein

Das Rezept bei FDDB

Dieses Rezept nimmt an der Blogparade von https://fittastetic.com teil, bei dem gesunde und leckere Sommersalate vorgestellt werden.

Die Aktion läuft noch bis zum 30.09.2020. Schaut doch einfach rein.