Büsumer Krabbensuppe

Büsumer Krabbensuppe

Diese leckere Suppe habe ich als Vorspeise zum Valentinstag gekocht. Am liebsten hätten wir noch den Topf ausgekratzt, so gut hat uns das geschmeckt. Eine kleine Erinnerung an schöne Tage an der Nordsee
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Gericht: Abendessen, Hauptgericht, Mittagessen
Land & Region: Deutschland
Keyword: krabben, Krabbensuppe, Suppe
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 264kcal

Equipment

  • Optional: Thermoküchenmaschine oder Pürierstab

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 TL Butter
  • 1 TL Mehl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Packung Brunch Paprika Peperoni
  • 500 ml Gemüsebrühe (z.B. Maggi Ideen vom Wochenmarkt, Gluatamatfrei)
  • 200 ml Kochsahne 15%
  • 200 Gramm Nordseekrabben
  • Salz, Pfeffer, Petersilie

Anleitungen

  • Ich koche diese Suppe in der Prep & Cook, aber ganz klassisch im Topf sollte auch gar kein Problem sein. Die Garzeiten bleiben ja gleich.
    Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und im Mixtopf zerkleinern. Beides mit dem Spatel nach unten schieben. Im Mixtopf die Butter hinzugeben und alles 2 Minuten bei 100 Grad Stufe 4 dünsten. Den Schmetterling einsetzen, die Zwiebeln mit etwas Mehl bestäuben und nochmal mit gleicher Einstellung 1 Minute weiter dünsten.
    Nun Tomatenmark, den Brunch und die Gemüsebrühe hinzugeben und 8 Minuten bei 100 Grad auf Stufe 4 erhitzen. Im Topf einfach gleich lange kochen und selber rühren.
    Nun die Sahne in den Mixtopf geben und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Den Rühreinsatz gegen das Universalmesser tauschen und die Suppe 10 Sekunden auf Stufe 12 pürieren. Im Topf einfach den Pürierstab verwenden.
    Jetzt das Universalmesser herausnehmen, den Rühreinsatz einsetzen und die Suppe 3 Minuten auf 90 Grad, Stufe 4, kochen. Nach einer Minute die Krabben hinzugeben. Diese müssen in der heißen Suppe nur noch kurz gar ziehen, damit sie nicht klein und hart werden. Ich mag die Krabben lieber im Ganzen. Man kann diese natürlich auch mit pürieren.
    Die fertige Suppe mit gehackter Petersilie bestreuen und servieren.
(Visited 84 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating