Fluffige Waffeln mit Proteinkick 149 kcal pro Stück

Proteinwaffel

Fluffige Waffeln mit Proteinkick 149 kcal pro Stück

Leckere Waffeln, die besonders fluffig und locker werden und den Extrakick Protein liefern. 3 Waffeln zum Frühstück und man ist bis zum Mittag pappsatt.
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit6 Min.
Arbeitszeit11 Min.
Gericht: Kuchen
Land & Region: Einfach, Proteinreich
Keyword: Proteinreich, Waffel, Waffeln
Portionen: 3 Portionen
Kalorien: 149kcal

Zutaten

  • 50 Gramm Dinkelmehl
  • 2 Eier
  • 100 Gramm Speisequark
  • 15 Gramm Sportness Eiweißpulver neutral
  • 2 EL Xucker light
  • 50 ml Wasser
  • ein paar Tropfen Flavdrops Cheesecake

Anleitungen

  • Ich werfe alle Zutaten in meine Küchenmaschine und rühre alles kurz durch zu einem homogenen Teig. Die Flavdrops sind nicht unbedingt notwendig, aber mit dem Cheesecake Aroma schmeckten die Waffeln wie früher von Oma frisch gemacht. Ich fand das einfach nur genial. Wenn ihr keine Küchenmaschine habt werft einfach alles in eine Schüssel und kurz durchgerührt mit den Rührhaken. Mit dem Wasser aufpassen, eher weniger Wasser nehmen als zu viel, der Teig sollte flüssig sein, aber nicht wässrig. Das Waffeleisen einfetten mit ein klein wenig Halbfettmargarine und aus dem Teig drei große Waffeln backen. Wenn ihr mögt noch mit ein wenig Obst garnieren und genießen.

Notizen

Nährwerte
149 kcal   3,8 g Fett   14 g KH   14,7 g Protein
Das Rezept bei FDDB

Proteinkuchen, die Eiweißbombe – halber Kuchen 292 kcal

Proteinkuchen, die Eiweißbombe!

Wenn man richtig Lust auf ein Stück Kuchen hat, der normale Kuchen einem aber schwer im Magen liegen würde und eine extra Portion Eiweiß auch nicht schadet, dann immer her mit dem Proteinkuchen...lecker!
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Arbeitszeit40 Min.
Gericht: Kleinigkeit, Kuchen
Land & Region: Proteinreich
Keyword: Bohnenkuchen
Portionen: 2 Portionen
Kalorien: 292kcal

Zutaten

  • 35 Gramm feine Haferflocken
  • 30 Gramm Proteinpulver ich nehme das von DM, Das gute Plus Sportness Neutral
  • 2 EL Xucker light
  • 100 ml kochendes Wasser
  • 1 Stück Banane möglichst reif
  • 4 Stück Eier 1x ein ganzes, 3x Eiklar
  • 1 Röhrchen Butter-Vanille-Aroma aus den Backzutaten im Supermarkt
  • 125 Gramm Heidelbeeren frisch, mit Tiefkühlware geht es nicht.

Anleitungen

  • Haferflocken, Proteinpulver und Xucker zusammen in einem Mixer geben und alles zu einer homogenen Menge vermixen. Dadurch wird der Kuchen viel feiner und der Xucker verliert etwas seine kühlende Eigenschaften. Xucker schmeckt gerne kühl auf der Zunge. In einer Schüssel die Banane pürieren und mit der Haferflockenmasse vermengen. 100 ml kochendes Wasser hinzufügen und den entstehenden Brei quellen lassen.
  • Die Eier trennen. Das Eigelb zu dem Brei geben, der gerade quillt und unterrühren. Die Eiklar zu einem sehr steifen Eischnee schlagen und dann über dem Eischnee das Backaroma verteilen. Den Haferflockenbrei unterheben. Die Masse in eine Backform füllen. Silikon geht am besten, da der Teig doch sehr klebt. Eine normale Backform lieber noch mit Backpapier ausschlagen. Die Heidelbeeren oben auf den Teig streuen.
  • Bei 160 Grad im Backofen auf der mittleren Schiene 30 Minuten backen. Der Kuchen bleibt innen sehr saftig, eher wie ein Souflee, deswegen nicht die Türe des Backofens öffnen, sonst fällt er sofort ein. Die Stäbchenprobe funktioniert auch nur bedingt. Trotzdem darauf achten, das er oben nicht zu braun wird. Erwartet bitte keinen normalen Kuchen, ich serviere das in einer Schüssel und nicht geschnitten als Kuchenstück. Aber es schmeckt sehr lecker und macht super satt.

Notizen

Pro Portion
292 kcal   5 g Fett   32 g KH   25g Protein
Rezept bei Fddb