g(R)aupensuppe mit Hackfleisch :)

Herzhafte Suppe
Rezept drucken
Graupensuppe mit Hackfleisch
Es ist immer noch kalt draußen und manchmal verlangt es mir nach einer warmen und sättigenden Suppe. Ich habe Zeit meines Lebens gedacht Graupen wären ekelig. Zuhause bei uns gab es das nicht, also habe ich irgendwann einfach drauflos gekocht und fand es himmlich lecker. Wärmend, sämig und mit einem Gefühl von Heimat :).
Herzhafte Suppe
Küchenstil Einfach
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 35 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Küchenstil Einfach
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 35 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Herzhafte Suppe
Anleitungen
  1. Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Das Suppengrün putzen, die Möhren in Stücke schneiden, den Sellerie in kleinere Stücke schneiden und den Porree in halbe Ringe. Die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Alles parat stellen. (Ich benutze mit großer Begeisterung den Nicer Dicer, da wird alles schön gleichmäßig :)). In einem großen Suppentopf die Rama Culinesse erhitzen und die Zwiebeln leicht anschwitzen. Dann das Hackfleisch dazugeben und krümelig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, das Tomatenmark unterühren und kurz anrösten. Den Topf mit dem Wasser auffüllen und das Gemüsebrühenpulven einrühren. Jetzt die Graupen dazugeben und das Wasser zum Kochen bringen. Die Graupen brauchen ungefähr 30-40 Minuten Kochzeit, also länger als das Gemüse. Ich habe diese nicht vorgekocht und auch nicht eingeweicht und es war nichts schleimig oder ekliges daran. Deswegen geben wir den Graupen 10 Minuten Vorsprung.
  2. Nach 10 Minuten die Kartoffeln und das Gemüse mit in den Topf geben und mit kochen. Die Hitze ruhig etwas kleiner stellen. Zum Schluß die Suppe mit Pfeffer, Salz und Liebstöckel abschmecken und die kleingeschnittene Petersilie hineinstreuen.

Frischer Tacco-Salat mit Hackfleisch 195 kcal pro Portion

Mexikanischer Salat
Rezept drucken
Frischer Tacco-Salat mit Hackfleisch und Chips 191 kcal pro Portion
Ein kräftiger Geschmack, leichte Schärfe und dazu ein paar Chips. Was will man mehr! Als herzhafte Begleitung zu einem knusprigen Stück Fleisch. Genießt eine Idee von Mexiko bei einer Portion Salat mit Freunden.
Mexikanischer Salat
Küchenstil Einfach
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Wartezeit 2 Stunden ziehen lassen
Portionen
Portionen
Zutaten
Küchenstil Einfach
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Wartezeit 2 Stunden ziehen lassen
Portionen
Portionen
Zutaten
Mexikanischer Salat
Anleitungen
  1. Die Zwiebeln und den Knoblauch fein hacken und zusammen mit dem TL Rama Culinesse dünsten. Das Hackfleisch dazu geben und durchbraten. Mit Pfeffer und Salz würzen und abkühlen lassen. Den Eisbergalat putzen, waschen und klein schneiden. Die Tomaten putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Die Bohnen und den Mais abtropfen lassen und ebenfalls kurz waschen. Vor allen die Bohnen vom Schleim befreien ;). Die saure Sahne zusammen mit dem Naturjoghurt zu einer leichten Creme verrühren.
  2. Jetzt braucht ihr eine große Schüssel, den jetzt wird geschichtet. Als unterste Schicht kommt der Eisbergsalat in die Schüssel. Auf den Salat die in Scheiben geschnittenen Tomaten, die ihr noch mit Pfeffer, Salz und der Prise Xucker light würzt. Auf die Tomaten gebt ihr die Bohnen und dann den Mais. Nun kommt das abgekühlte Hackfleisch dran, das dann mit der Texicana Salsa getränkt wird. Um die Schärfe ein wenig abzumildern kommt oben auf das Hackfleisch die Joghurt-Creme. Jetzt alles noch mit dem Reibekäse bestreuen und im Kühlschrank 2 Stunden ziehen lassen.
  3. Erst kurz vor dem Servieren die Tacco-Chips in den Salat stecken, da diese sonst zu schnell aufweichen. Jetzt schnell servieren und genießen. Guten Appetit.
Rezept Hinweise

Nährwerte pro Portion

195 kcal   6,8g Fett   15,9 g KH   16,3g Protein

Energiedichte 0,95

Das Rezept bei FDDB