Ravioli mit Spitzkohl und Schinken 467 kcal pro Portion

Spitzkohl mit Ravioli
Rezept drucken
Ravioli mit Spitzkohl und Schinken 467 kcal pro Portion
Die Tage werden wieder kürzer und es gibt eine reichliche Auswahl an Kohlsorten. Der Spitzkohl ist viel leichter verdaulich als seine anderen Verwandten und hat einen sehr hohen Vitamin C-Gehalt. Deswegen ist dieses Gericht ein toller Auftakt in die Herbsttage und dennoch so leicht, das es sich perfekt zum Abnehmen eignet, da es sehr satt macht.
Spitzkohl mit Ravioli
Menüart Abendessen, Main Dish
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Menüart Abendessen, Main Dish
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Spitzkohl mit Ravioli
Anleitungen
  1. Den Spitzkohl putzen, die äußeren Blätter und den Strunk entfernen und dann den Spitzkohl in feine, mundgerechte Streifen schneiden. In einer Pfanne mit hohem Rand die Rama Culinesse erhitzen und den Katenschinken leicht anbraten. Den Spitzkohl hinzufügen und ein paar Minuten mitbraten lassen. Dann wird der riesige Berg Spitzkohl kann schnell ganz klein...lach. Mit der Mischung aus Rama Cremefine, Gemüsebrühe und Milch ablöschen und circa 15 Minuten schmoren lassen. Parallel dazu die Ravioli nach Packungsanweisung garen. Wenn der Spitzkohl schön mürbe ist die Gemüsepfanne mit Pfeffer und Salz abschmecken und die frisch gegarten Ravioli unterheben. Gut dazu schmeckt ein klein wenig Parmesan, den ich aber weggelassen habe.
Rezept Hinweise

Nährwerte pro Portion

467 kcal   17,6g Fett   49,7g KH   23,2g Protein

Das Rezept bei FDDB

Energiedichte 1,13

Schnippelsbohnensuppe mit Würstchen 207 kcal

grüne Bohnensuppe
Rezept drucken
Grüne Bohnensuppe mit Würstchen
Leichte rheinische Schnippelsbohnensuppe. Wärmt an einem kalten Regentag nicht nur den Magen, sondern auch die Seele.
grüne Bohnensuppe
Küchenstil Einfach
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Küchenstil Einfach
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
grüne Bohnensuppe
Anleitungen
  1. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden, ebenso das Suppengrün. Bei mir waren in dem Bund Suppengrün vier Möhren, ein Stück Sellerie, ein Stück Lauch und ein Miniblumenkohl. Auch die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. In einem weiten Topf den Esslöffel Rama Culinesse erhitzen und die Schinkenwürfel zusammen mit den Zwiebelwürfeln anschwitzen, bis beides Farbe bekommt. Dann das komplette Suppengemüse darin zwei Minuten anschwitzen und mit den Bohnen aus dem Glas ablöschen. Die komplette Flüssigkeit der Bohnen dabei mit verwenden. Mit der Gemüsebrühe auffüllen.
  2. Jetzt könnt ihr euch erst einmal entspannt zurücklehnen...dumdidumdidum... Nach 25 Minuten auf kleiner Hitze sollten die Kartoffeln und das Gemüse gar sein. Bei mir waren die Möhren sogar noch leicht bißfest. Jetzt habe ich nur noch die in Scheiben geschnittenen Würstchen in der Suppe heiß werden lassen und einmal mit Pfeffer, Salz und Bohnenkraut abgeschmeckt. Sehr gut dazu schmeckt frische, gehackte Petersilie. Guten Appetit.
Rezept Hinweise

Pro Portion:

207 kcal   5,3 g Fett   20,2 g KH    17,2 g Protein  Energiedichte 0,59

Rezept bei FDDB

 

Möhrensuppe – leicht und scharf 276 kcal

Suppe
Rezept drucken
Möhrensuppe - leicht und scharf
Hier kommt eine leichte und leckere Möhrensuppe, die kocht sich fast von alleine und ist schnell gemacht. Eine prima Festtagsvorspeise.
Suppe
Küchenstil Einfach
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Küchenstil Einfach
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Suppe
Anleitungen
  1. Die Kartoffeln und die Möhren schälen und in Stücke schneiden. Die Zwiebel ebenfalls schälen und würfeln. Dann in einem weiten Topf die Zwiebeln mit der Rama Culinesse glasig anbraten, die Möhren und Kartoffeln dazu geben und ebenfalls kurz mit anschwitzen. Mit der Gemüsebrühe und dem Orangensaft ablöschen und ungefähr eine halbe Stunde köcheln lassen, bis die Möhren und die Kartoffeln gleichmäßig gar und weich sind. Nun mit dem Pürierstab alles sämig pürieren und die saure Sahne unterziehen. Die Suppe mit Pfeffer, Salz und den Chiliflocken pikant abschmecken und auf dem Teller mit der Balsamico Creme dekorieren. Das rundet die Suppe perfekt ab.
  2. Damit nun auch alle anderen satt werden, die vielleicht etwas mehr Kalorien benötigen, nehme ich noch 3-4 feine Bratwürstchen und forme aus dem Inhalt kleine Klößchen, die in der Suppe nur noch etwa 15 Minuten gar ziehen müssen. So gibt es noch eine leckere Einlage, die die Suppe gehaltvoller macht.
Rezept Hinweise

Nährwerte Pro Portion, ohne Bratwurst-Einlage:

276 kcal    42,2 g KH    8,4 g Fett    6,2 g Protein   Energiedichte 0,64

Bei Fddb:

Möhrensupppe