Startseite

 

Wenn man immer wieder nur das Gleiche tut, dann erzielt man auch immer nur das gleiche Ergebnis.

Ich will mich verändert und ich möchte abnehmen.

Okay, das will ich schon seit 32 Jahren. Ich war 13 bei meiner ersten Diät und jetzt bin ich 45 und schon sehr dünn und schon recht dick gewesen.

Und zwischendurch bekomme ich dann einen Rappel, nehme 25 Kilo ab und anschließend 30 wieder zu.

Ich weiß sehr viel über Ernährung und auch über gesunde Ernährung und trotzdem gelingt es mir sehr schlecht, auf Dauer ein gesundes und ausgewogenes Essverhalten an den Tag zu legen.

Im Prinzip geht es immer darum, weniger Energie zuzuführen als man braucht, um abzunehmen und später nur so viel Energie zu sich zu nehmen, wie man benötigt und man bleibt schlank. Sofern der menschliche Körper so funktioniert.

Da ich 32 Jahre immer nur Kalorien gezählt habe, Lebensmittel ausgeschlossen und sonst klassisch auf Diät war, probiere ich nun Alternativen dazu aus.

Denn ich kann nicht erwarten, dass sich wirklich etwas ändert, wenn ich weiterhin nur das tue, das 32 Jahre nicht zum Ziel geführt hat.

Freut euch auf spannende Experimente und Erfahrungsberichte.

Die A-Methode ist nicht fertig, Sie ist mein ganz persönliches Experiment!

Die A-Methode hat zum Ziel, dass wir alle (!) irgendwann wieder so intuitiv essen können, dass weder Kalorien zählen noch Verzicht auf bestimmte Lebensmittelgruppen notwendig sind.

Bis dahin ist es ein langer Weg und ich möchte Werkzeuge finden, um wieder zu einem intuitiven Essverhalten zurückzufinden. Schließlich soll der unbeliebte Speck die Hüfte erst einmal verlassen und dann auch bitte wegbleiben.

Wir schicken den Speck in die Speckverbannung!

Und so ganz nebenbei lernen wir zusammen kochen, leckere Kleinigkeiten zubereiten und können so auch noch bei der Familie punkten.

Die Rezepte und die Videos machen es einfach, mir und euch.

Aber nicht alles wird einfach werden und ich habe viele Mythen, Fakten und Studien zusammengetragen, die zeigen wie Körper und Geist zusammenspielen und warum unser Körper Gelüste und Speckröllchen benutzt, um uns zu beschützen.

Außerdem lernen wir etwas über den Ursprung des Kalorienzählens, über die Energiedichte von Lebensmitteln und wie wir Lebensmittel am besten kombinieren, damit es super lecker schmeckt und wir viel essen können und trotzdem abnehmen.

Ein bisschen Wissenschaft gehört dazu, denn wenn man Zusammenhänge versteht, kann man viel leichter seine eigene Strategie finden, um wieder schlank und zufrieden zu werden.

Und vor allen Dingen energiegeladen und fröhlich!

Macht mit und abonniert mich!

Liebe Grüße

Andrea

PS:  Ich bin weder Ernährungswissenschaftler noch Arzt. Ihr dürft alles nachmachen, aber ohne Gewähr und auf eigenes Risiko! Und immer wenn ich von Kalorien schreibe, dann geht es um Kilokalorien (kcal).

Hier geht es weiter zum ersten Artikel…

 

(Visited 1.091 times, 11 visits today)