Gefüllte Paprika – 326 kcal pro Stück

gefüllte Paprika
Rezept drucken
Gefüllte Paprika - 318 kcal pro Paprika
Es ist super schwer ein schönes Foto von einer gefüllten Paprika zu machen. Es schmeckt toll, sieht aber immer aus wie abgehackter Stumpf...lach. Deswegen paßt es prima zu Halloween...grins
gefüllte Paprika
Küchenstil Einfach
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Küchenstil Einfach
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
gefüllte Paprika
Anleitungen
  1. Den Kochbeutelreis nach Packungsanweisung garen und etwas abkühlen lassen. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Paprika köpfen und die Kerne und das weiße Fruchtfleisch entfernen. Die ausgehöhlten Paprika von innen und außen waschen. Nun in einer Schüssel das Hackfleisch mit der Hälfte des Kochbeutelreises vermischen und die Zwiebeln und das Ei unterkneten. Die Masse kräftig mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen. Jetzt einfach die fertige Hackfleischmischung in die vorbereiteten Paprika füllen. Bei mir bleibt immer noch etwas Mischung übrig, aus denen ich kleine Fleischbällchen forme. Da wir gerne sehr viel Soße mögen nehme ich nun zum Anbraten der Paprika einen großen Bräter. In dem Bräter erhitze ich die Rama Culinesse und lege die Paprika hinein. Diese werden nun rundherum schön angebraten. Darauf achten, das nichts zu schwarz wird, die Haut sollte leicht Blasen werfen. Jetzt den Bräter mit den passierten Tomaten auffüllen und mit der Gemüsebrühe würzen. Ich nehme immer zwei leicht gehäufte Teelöffel Bio-Gemüsebrühe, die von Maggi Bio soll ohne Geschmacksverstärker sein. Die kleinen Klößchen kommen nun mit in die Tomatensoße und können gar ziehen. Die Paprika müssen nun auf kleiner Hitze ungefähr 30 Minuten im Bräter bei geschlossenem Deckel schmurgeln, bis sie schön weich sind und die Hackmasse gar ist. Wir essen die Paprika so, ohne weitere Beilage, weil die sehr gut sättigen und wir lieben diese ganz einfache Tomatensoße, aber es paßt natürlich auch gut Reis als Beilage dazu.
Rezept Hinweise

Nährwerte pro Portion

326 kcal   6,4 g Fett  26 g KH   37 g Protein

Energiedichte 0,66 mit Tomatensoße und 1,14 ohne Tomatensoße

Das Rezept bei FDDB

Anleitung zum Hackfleisch selber machen

Spaghetti Carbonara 566 kcal pro Portion

Spaghetti Carbonara
Rezept drucken
Spaghetti Carbonara
Das ist eine echte italienische Spaghetti Carbonara, ohne Sahne und ohne gekochten Schinken. So wie sie früher als "arme-Leute-Essen" in Italien gekocht wurde. Zwar nicht wirklich mega kalorienarm, aber im Rahmen und richtig mega lecker!
Spaghetti Carbonara
Küchenstil Einfach, Italian
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 8 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Küchenstil Einfach, Italian
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 8 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Spaghetti Carbonara
Anleitungen
  1. Die Spaghetti nach Packungsanweisung al Dente kochen. Den Parmesankäse frisch reiben. Bei Aldi gibt es oft große Stücke Parmesan für kleine Münze. Frisch gerieben ist es echt der Hammer. Mit dem in der Tüte habe ich es noch nie probiert. Die Schinkenwürfel in der Pfanne ohne Fett rösten und von der Kochplatte nehmen, wenn diese gar sind. In der Zwischenzeit in einer großen Schüssel das Eigelb zusammen mit dem Butterersatz schaumig rühren. Bei der unechten Butter muss man etwas länger rühren als bei der echten Butter, damit es sich zu einer homogenen Masse verbindet. Mit Salz und Pfeffer würzen und den geriebenen Parmesan unter heben. Dann die Schinkenwürfel unter die Masse rühren, aber darauf achten, das diese nicht mehr heiß sind, damit das Ei nicht gerinnt. Wenn die Spaghetti gar sind, diese nur kurz abtropfen lassen und sofort alle Spaghetti in die Schüssel mit dem Eigemisch geben und alles zusammen vermengen. Dies bitte nicht auf dem Herd tun, das Ei braucht nur die Hitze der Nudeln, da es sonst zu schnell stockt. Die Eimasse verbindet sich so perfekt mit dem Spaghetti, die nun super glänzen und sofort verschlungen werden sollten. Dazu passt noch frisches, gehacktes Basilikum.
  2. So...noch was zu rohen Eiern: Nehmt bitte ganz frische Eier wegen der Salmonellen-Gefahr. Das Ei stockt zwar an den Nudeln und es schmeckt einfach nur himmlisch, aber Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Wir essen das ständig und auch schön rohe Eier in Tiramisu...und es ist noch nie was passiert, aber ich achte auch peinlich genau auf ganz frische Eier.
Rezept Hinweise

Nährwerte pro Portion

566 kcal   18,7g Fett   71,5 g KH   27g Protein

Energiedichte 1,49 (ich musste ewas improvisieren und habe für die Nudeln mal 1100 Gramm gekocht angenommen ;)).

Das Rezept bei FDDB

Russischer Hackfleischtopf 334 kcal pro Portion

Russischer Hackfleischtopf
Rezept drucken
Russischer Hackfleischtopf
Wenn man mal richtig viiiiieeeel Hunger hat, dann ist der russische Hackfleischtopf genau das richtige. Ich überlege immer noch was das russische daran ist..lach. Das Rezept hieß so und in der Familie weiß dann jeder, was es zu essen gibt. Ein einfaches, aber tolles und sättigendes Gericht.
Russischer Hackfleischtopf
Menüart Abendessen, Main Dish
Küchenstil Einfach
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Menüart Abendessen, Main Dish
Küchenstil Einfach
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Russischer Hackfleischtopf
Anleitungen
  1. Die Kartoffeln schälen, in gleichmäßige, mundgerechte Stücke schneiden und separat in einem extra Topf in Salzwasser circa. 20 Minuten garen. In einer großen und hohen Pfanne den TL Rama Culinesse erhitzen, die Zwiebeln andünsten und dann das Hackfleisch darin anbraten. Mit Pfeffer, Salz und Paprika abschmecken. Den Lauch und die Paprika putzen und in Ringe bzw. Stücke schneiden. Beides in die Pfanne zum Hackfleisch geben und mitbraten. Mit den passierten Tomaten ablöschen und bei kleiner Hitze circa. 15 Minuten offen schmoren lassen. Nochmal abschmecken. Ich verleihe der ganzen Pfanne gerne noch mit Chiliflocken etwas Pep. Die gekochten Kartoffeln unterheben und servieren.
Rezept Hinweise

Nährwerte pro Portion

334 kcal   7g Fett   31g KH   32g Protein

Das Rezept bei FDDB

Paprika Zucchinisalat süß-sauer 77 kcal

Paprika Zucchini als Salat
Rezept drucken
Paprika Zucchinisalat süß-sauer
Zucchini roh? Ja, das geht und zwar mit diesem leckerem, süß saurem Salat. Das Rezept ist mal was ganz anderes und war ein reines Experiment, aber es schmeckt richtig gut. Wir waren sehr überrascht. Mit Xucker light ist es auch kalorienarm und wirklich schnell gemacht. Das ist eine tolle Beilage zu einem Fleischgericht oder zu einem Topf Nudeln.
Paprika Zucchini als Salat
Küchenstil Einfach
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Küchenstil Einfach
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Paprika Zucchini als Salat
Anleitungen
  1. Die Zucchini waschen und mit dem Gurkenhobel in sehr feine Scheiben hobeln. Die Zwiebel schälen und ganz fein Würfeln. Die Paprika in feine Streifen schneiden. Das Gemüse in eine hitzebeständige Schüssel geben. In einem kleinen Topf den Xucker light zusammen mit dem Essig aufkochen, bis der Xucker sich vollständig gelöst hat. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Den Sud heiß über das rohe Gemüse geben und alles 20 Minuten ziehen lassen. Anschließend den Sud durch ein Sieb wieder in den Topf geben, noch einmal kurz aufkochen und das Gemüse wieder damit begießen. Den Salat erkalten lassen und genießen. Schmeckt ganz frisch und lecker.
Rezept Hinweise

Nährwerte pro Portion:

77 kcal   1,1g Fett   10,7g KH   3,8g Protein

Das Rezept bei FDDB:

Paprika Zucchini Salat

Seelachs-Krabben-Suppe 239 Kcal pro Portion

Fischsuppe
Rezept drucken
Seelachs-Krabben-Suppe 223 Kcal pro Portion
Das Urlaubsfeeling um ein paar Tage verlängern? Ganz einfach mit dieser köstlichen und kalorienarmen Fischsuppe. Versetzt euch zurück an die Tage am Strand. Wir haben etwas ähnliches in Cuxhaven gegessen und ich kann mich mit einem Teller davon jedesmal zurück an den Strand beamen. Perfekt für die kleine Entspannung :).
Fischsuppe
Küchenstil Einfach, Italian
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Küchenstil Einfach, Italian
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Fischsuppe
Anleitungen
  1. Das Seelachsfilet auftauen oder, falls ihr frisches Filet verwendet, nur abspülen und trocken tupfen. Dann auf Gräten überprüfen, Gräten ggfls. herausziehen und das Filet in mundgerechte Würfel schneiden. Die Zitrone auspressen und das Fischfilet zusammen mit dem Zitronensaft ungefähr 20 Minuten im Kühlschrank marinieren. Ich gebe meistens beides zusammen in einen Ziploc Beutel, dann kann man es gut vermengen und es läuft nichts aus. Lauch, Zwiebeln und die Möhren putzen und in Ringe bzw. Würfel schneiden. In einem weiten Topf die Rama Culinesse erhitzen und die Rohschinkenwürfel zusammen mit den Zwiebeln anbraten. Die Möhren und den Lauch mit in den Topf geben und ungefähr 5 Minuten mit andünsten. Alles mit der Brühe und den passierten Tomaten ablöschen. Das Tomatenmark unterrühren und den Seelachstopf etwa 15 Minuten köcheln lassen.
  2. Erst danach das Fischfilet mit in den Topf geben und weitere 10 Minuten erhitzen. Nun ganz zum Schluß die empfindlichen Krabben mit in den Topf geben und heiß werden lassen. Die Suppe mit Pfeffer und Salz abschmecken. Gut dazu schmeckt etwas gehackte Petersilie.
Rezept Hinweise

Nährwerte pro Portion:

239 kcal   4 Gramm Fett   12,5 Gramm KH   36 g Protein

Das Rezept bei FDDB:

Seelachs-Krabben-Suppe

 

Serbische Bohnensuppe 266 kcal pro Portion

Bohnensuppe mit weißen Bohnen
Rezept drucken
Serbische Bohnensuppe 266 kcal pro Portion
Nahrhaft und von innen wärmend mit einer guten Portion Schärfe. Eine leckere serbische Bohnensuppe mit fettarmer Salami, die kurz in der Pfanne geröstet wurde. Himmlisch, wenn es draußen kalt und ungemütlich ist.
Bohnensuppe mit weißen Bohnen
Küchenstil Einfach
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Küchenstil Einfach
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Bohnensuppe mit weißen Bohnen
Anleitungen
  1. Die Möhren und die Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und beiseite stellen. Die Zwiebeln ebenfalls würfeln. In einem weiten Topf die Rama Culinesse erhitzen und die Zwiebeln mit dem Katenschinken glasig dünsten. Der Schinken kann ruhig leicht knusprig werden. Dann mit den Dosenbohnen ablöschen und die komplette Flüssigkeit aus der Dose mit verwenden. Mit den passierten Tomaten auffüllen und die Möhren und Kartoffeln hinzufügen. Alles 30 Minuten bei geringer Hitze garen lassen. Wenn es zu dick erscheint eventuell noch etwas Wasser aufgießen. Mit Pfeffer, Salz und dem Paprikapulver würzen. Ich mag es gerne etwas schärfer, ich nehme noch die Chiliflocken dazu. Kurz vor Ende der Garzeit die Salami in Streifen schneiden und kurz in einer Pfanne fettfrei rösten. Die geröstete Salami vor dem Servieren auf den Tellern oben auf der Suppe anrichten.
  2. Dazu paßt auch etwas gehackte Petersilie.
Rezept Hinweise

Nährwerte

266 kcal   3,9g Fett   31,1 g KH   19,3g Fett

Das Rezept bei FDDB

Frischer Tacco-Salat mit Hackfleisch 195 kcal pro Portion

Mexikanischer Salat
Rezept drucken
Frischer Tacco-Salat mit Hackfleisch und Chips 191 kcal pro Portion
Ein kräftiger Geschmack, leichte Schärfe und dazu ein paar Chips. Was will man mehr! Als herzhafte Begleitung zu einem knusprigen Stück Fleisch. Genießt eine Idee von Mexiko bei einer Portion Salat mit Freunden.
Mexikanischer Salat
Küchenstil Einfach
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Wartezeit 2 Stunden ziehen lassen
Portionen
Portionen
Zutaten
Küchenstil Einfach
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Wartezeit 2 Stunden ziehen lassen
Portionen
Portionen
Zutaten
Mexikanischer Salat
Anleitungen
  1. Die Zwiebeln und den Knoblauch fein hacken und zusammen mit dem TL Rama Culinesse dünsten. Das Hackfleisch dazu geben und durchbraten. Mit Pfeffer und Salz würzen und abkühlen lassen. Den Eisbergalat putzen, waschen und klein schneiden. Die Tomaten putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Die Bohnen und den Mais abtropfen lassen und ebenfalls kurz waschen. Vor allen die Bohnen vom Schleim befreien ;). Die saure Sahne zusammen mit dem Naturjoghurt zu einer leichten Creme verrühren.
  2. Jetzt braucht ihr eine große Schüssel, den jetzt wird geschichtet. Als unterste Schicht kommt der Eisbergsalat in die Schüssel. Auf den Salat die in Scheiben geschnittenen Tomaten, die ihr noch mit Pfeffer, Salz und der Prise Xucker light würzt. Auf die Tomaten gebt ihr die Bohnen und dann den Mais. Nun kommt das abgekühlte Hackfleisch dran, das dann mit der Texicana Salsa getränkt wird. Um die Schärfe ein wenig abzumildern kommt oben auf das Hackfleisch die Joghurt-Creme. Jetzt alles noch mit dem Reibekäse bestreuen und im Kühlschrank 2 Stunden ziehen lassen.
  3. Erst kurz vor dem Servieren die Tacco-Chips in den Salat stecken, da diese sonst zu schnell aufweichen. Jetzt schnell servieren und genießen. Guten Appetit.
Rezept Hinweise

Nährwerte pro Portion

195 kcal   6,8g Fett   15,9 g KH   16,3g Protein

Energiedichte 0,95

Das Rezept bei FDDB

Fluffige Waffeln mit Proteinkick 149 kcal pro Stück

Proteinwaffel
Rezept drucken
Fluffige Waffeln mit Proteinkick 149 kcal pro Stück
Leckere Waffeln, die besonders fluffig und locker werden und den Extrakick Protein liefern. 3 Waffeln zum Frühstück und man ist bis zum Mittag pappsatt.
Proteinwaffel
Menüart Kuchen
Küchenstil Einfach, Proteinreich
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 6 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Menüart Kuchen
Küchenstil Einfach, Proteinreich
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 6 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Proteinwaffel
Anleitungen
  1. Ich werfe alle Zutaten in meine Küchenmaschine und rühre alles kurz durch zu einem homogenen Teig. Die Flavdrops sind nicht unbedingt notwendig, aber mit dem Cheesecake Aroma schmeckten die Waffeln wie früher von Oma frisch gemacht. Ich fand das einfach nur genial. Wenn ihr keine Küchenmaschine habt werft einfach alles in eine Schüssel und kurz durchgerührt mit den Rührhaken. Mit dem Wasser aufpassen, eher weniger Wasser nehmen als zu viel, der Teig sollte flüssig sein, aber nicht wässrig. Das Waffeleisen einfetten mit ein klein wenig Halbfettmargarine und aus dem Teig drei große Waffeln backen. Wenn ihr mögt noch mit ein wenig Obst garnieren und genießen.
Rezept Hinweise

Nährwerte

149 kcal   3,8 g Fett   14 g KH   14,7 g Protein

Das Rezept bei FDDB

Zucchini Kirsch Käsekuchen 79 kcal pro Stück

kalorienarmer Käsekuchen
Rezept drucken
Zucchini Kirsch Käsekuchen 79 kcal pro Stück
Ein Kuchen aus Zucchini, der super lecker schmeckt und absolut frisch und leicht ist. Da geht auch mal mehr als ein Stück.
kalorienarmer Käsekuchen
Küchenstil Einfach, Proteinreich
Vorbereitung 5 Minuten
Wartezeit 35-40 Minuten
Portionen
Stücke
Zutaten
Küchenstil Einfach, Proteinreich
Vorbereitung 5 Minuten
Wartezeit 35-40 Minuten
Portionen
Stücke
Zutaten
kalorienarmer Käsekuchen
Anleitungen
  1. Die Zucchini komplett schälen und fein pürieren. Ich werfe die Zucchini z.B. nur in meine Küchenmaschine. Den Quark, den Frischkäse, das Ei und das Mehl hinzufügen und alles unterrühren. Mit dem Vanillearoma und dem Xucker süßen. Diese Variante braucht gar nicht so viel Süße wie z.B. der Bohnenkuchen, da die Zucchini ja von Natur aus geschmacksneutral sind. Also süßt mit Bedacht und probiert lieber mal zwischendurch. Den Teig in eine Backform füllen. Ich nehme eine 20er Springform. Nun die Kirschen oben auf dem Teig verteilen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und den Kuchen auf der untersten Stufe 35-40 Minuten backen. Da ich nur Ober- und Unterhitze habe kann ich zu Umluft leider nichts sagen. Nach dem Backen den Kuchen gut auskühlen lassen, da er ganz wie ein echter Käsekuchen doch noch sehr weich ist. Wenn er vollständig abgekühlt ist genießen. Und da er so leicht und frisch ist gerne auch zwei Stücke. :).
Rezept Hinweise

Nährwerte pro Portion:

79 kcal   1 g Fett   16,3 g KH   8,0 g Protein

Rezept bei Fddb

 

<iframe src="https://rcm-eu.amazon-adsystem.com/e/cm?o=3&p=12&l=ur1&category=worldbookday&banner=1ZV6Z80YMVCSQ1KFH2R2&f=ifr&linkID=bf58e2a645e79092848724561b4c3dfa&t=servel4711-21&tracking_id=servel4711-21" width="300" height="250" scrolling="no" border="0" marginwidth="0" style="border:none !important;" frameborder="0"></iframe>

 

Sommerkartoffelsalat 175 kcal pro Portion

Kartoffelsalat
Rezept drucken
Sommerkartoffelsalat 175 kcal pro Portion
Ein leichter Kartoffelsalat mit frischer Gurke und herzhaftem Schinken. Macht satt und schmeckt klasse.
Kartoffelsalat
Küchenstil Einfach
Vorbereitung 30 Minuten
Wartezeit 1 Stunde
Portionen
Portionen
Zutaten
Küchenstil Einfach
Vorbereitung 30 Minuten
Wartezeit 1 Stunde
Portionen
Portionen
Zutaten
Kartoffelsalat
Anleitungen
  1. Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser circa 25 Minuten kochen, beiseite stellen und vollständig auskühlen lassen. Ich habe in diesem Rezept vorwiegend festkochende Kartoffeln verwendet. Die Frühlingszwiebeln putzen und in Ringe schneiden, den gekochten Schinken würfeln und die Salatgurke schälen und würfeln. Die Päckchen Salatkrönung mit 100 ml Wasser anrühren und drei gute Esslöffel von der Salatcreme unterrühren. Die abgekühlten Kartoffeln in Scheiben schneiden und mit den Frühlingszwiebeln, dem gekochten Schinken, den Gurkenwürfeln und dem Dressing vermengen und alles gut ziehen lassen. Jetzt müsst ihr nur noch genießen.
  2. Ich habe echt lange überlegt, ob ich das Rezept veröffentlichen soll, da tütchenkoch so gar nicht meins ist. Aber ich bin über meinen Schatten gesprungen, da alle Versuche das Dressing so perfekt hinzukriegen nicht gelungen sind..lach. Und die Menge an Junktütchen ist auf den riesigen Salat echt zu vernachlässigen. Und es schmeckt sooooo lecker und außerdem geht es prima schnell. 🙂 Und danke an meine Freundin Edeltraud, die mir das Rezept gegeben hat, nachdem wir auf einer Party alle in Kartoffelsalat geschwelgt haben.
Rezept Hinweise

Nährwerte pro Portion:

175 kcal   30 g KH   2 g Fett   7g Protein

Das Rezept bei FDDB